Landausflüge in Ålesund

Landausflüge in Ålesund

Landausflug in Alesund

Die kleine Stadt Ålesund hat gut 46.000 Einwohner und liegt reizvoll auf mehreren Inseln in einer weit verzweigten Fjordmündung. Das sehenswerte Stadtbild bietet eine für Norwegen außergewöhnliche Sehenswürdigkeit. Ein Jugendstilviertel. Bei einem Großbrand im Jahre 1904 wurde die Stadt fast völlig zerstört. Etwas 800 Holzhäuser fielen den Flammen zum Opfer. Der Wiederaufbau des Zentrums von Ålesund verschaffte der Stadt einen selten ganzheitlichen architektonischen Charakter. Innerhalb eines fest umrissenen Gebietes wurde eine besondere lokale Variante des Jugendstils umgesetzt. Mit farbenfrohen Fassaden, den reichen Ornamenten sowie den Türmchen und Turmspitzen bieten die Gebäude einen zauberhaften Anblick. Ein Prachtexemplar ist die Schwanenapotheke (Svaneapoteket) in der Apothekerstraße. Hier finden Sie Tipps für Ihre Landausflüge in Ålesund. Weitere Informationen finden Sie bei Visit Ålesund. Ausgewählte Landausflüge und Aktivitäten lokaler Anbieter können Sie z.B. bei Viator.

Hafen und Verkehr

Kreuzfahrtschiffe machen Mitten in der Stadt fest. Es gibt zwei Liegeplätze (Prestebrygga & Stornespiren) hintereinander, wie man auf dem Foto unten erkennt. Am Hafen gibt es eine Touristeninformation mit Stadtplänen und vielen Informationen und Angeboten. Landausflüge in Ålesund kann man gut auf eigene Faust gestalten.

Blick vom Hausberg auf Stadt und Hafen

Blick vom Hausberg auf Stadt und Hafen

Zu Fuß

Ålesund ist eine kleine Stadt. Hier kann man sich bequem zu Fuß fortbewegen. Das Stadtzentrum und das berühmte Jugendstilviertel sind ca. 250 Meter von den Liegeplätzen der Kreuzfahrtschiffe entfernt. Etwas mehr Anstrengung kostet der Aufstieg auf den Hausberg. Der Aussichtspunkt auf dem Berg Aksla ist ca. 1,5 Kilometer und 418 Stufen entfernt.

Busverbindungen

MS Deutschland

MS Deutschland in Alesund

Die blauen öffentlichen Busse sieht man häufig in der Stadt. Eine Bushaltestelle ist direkt am Hafenausgang. Fahrkarten kann man beim Fahrer kaufen. Leider sind die Tickets nicht ganz billig (wie fast alles in Norwegen). Mit den Linien 628, 608, 618 und 624 erreicht man das AMFI Moa Shoppingzentrum. Dies ist eines der größten Shoppingzentren in Norwegen. Das Aquarium Atlantikpark (norwegisch Atlanterhavsparken) erreicht man mit den Linien 614 oder 618. Leider gibt es die Webseite der Nahverkehrsgesellschaft (frammr.no) nur in norwegischer Sprache. Im Zweifel bekommt man Informationen bei der Touristeninformation.

Stadtrundfahrten

Bimmelbahn auf dem Hausberg

Bimmelbahn auf dem Hausberg

Wenn Kreuzfahrtschiffe im Hafen liegen, warten am Terminal rote Busse der Firma City Sightseeing. Die Stadtrundfahrten beginnen und enden am Hafen. Unterwegs halten die Busse an acht Haltepunkten (z.B. Sunnmøre Museum, Hausberg Aksla, Aquarium Atlanterhavsparken, Jugendstilviertel). Wie gewohnt, kann man an jedem der Haltepunkte aussteigen. Tickets gibt es im Hafen für 275 NOK oder vorab z.B. bei Viator (s. Link oben).

Eine Alternative ist die Bimmelbahn (bytoget.no), die alle 30 Minuten am Kreuzfahrtschiff startet. Die Fahrt dauert 70 Minuten. Darin enthalten ist ein kurzer Aufenthalt (15 Minuten) auf dem Hausberg Aksla mit den Aussichtspunkt Fjellstua. Der Fahrpreis liegt bei 190 NOK (ca. 20,50 Euro). Hier ein Überblick über die Route:

Taxen

Am Hafen warten einige Taxen auf Kundschaft. Angeboten werden normale Fahrten und Sightseeingtouren in die Umgebung. Die Fahrpreise sind hoch. Eine zweistündige Rundfahrt zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt kostete 1.400 NOK (gut 150 Euro). Für eine Fahrt zum Aquarium Atlanterhavsparken wurden 120 NOK (gut 13 Euro) verlangt.

Highlights für Landausflüge in Ålesund

Auf dem Hausberg

Auf dem Hausberg

Die kleine Stadt ist sehr attraktiv und liegt in einer atemberaubend schönen Umgebung. Da liegt es nahe, auf einen Berg zu klettern, um sich alles von oben ansehen zu können. In der Stadt selber lockt das Jugendstilviertel viele Besucher an. Eines der größten Aquarien Nordeuropas befindet sich 3 Kilometer vom Hafen entfernt.

Grundsätzlich kann man von hier auch den Geirangerfjord oder die Straße Trollstigen (Trollleiter) mit ihren Haarnadelkurven besuchen. Aber der Geirangerfjord wird häufig im Rahmen vom Norwegen Kreuzfahrten ebenfalls angefahren und Trollstigen liegt im Bereich des Hafens Andalsnes und wird dort beschrieben. In Ålesund bleiben Kreuzfahrtschiffe häufig nur einen halben Tag. Zeit genug für die hier genannten Sehenswürdigkeiten. Bootsausflüge und Wanderungen werden meistens auch angeboten.

Hausberg Aksla

Spaziergang in Alesund

Spaziergang in Alesund

Einen tollen Blick auf die Stadt, den Fjord und die imposanten Sunnmørsalpen im Hintergrund hat man vom Hausberg Aksla mit den beiden Aussichtspunkten Fjellstua und Kniven. Zum höchsten Punkt der Stadt gelangt man zu Fuß über eine Treppe aus 418 Stufen. Wem das zu anstrengend ist, kommt mit der Bimmelbahn, dem Sightseeingbus oder einem Taxi.

Jugendstilviertel

Die zahlreichen Türmchen, Spitztürme und Verzierungen des Jugendstilviertel verleihen der Stadt einen fast märchenhaften Charakter. Das nationale Jugendstilzentrum gibt faszinierende Einblicke in diesen einzigartigen Stil. Es ist im Gebäude der ehemaligen Schwanenapotheke untergebracht. Multimediaprogramme machen hier mit der Geschichte der Stadt und ihrer berühmten Jugendstilarchitektur vertraut. Die Originalausstattung der Apotheke ist heute noch erhalten. Wer möchte, kann einer „Guided Walking“ durch Ålesund teilnehmen. Informationen gibt es bei der Touristeninformation.

Aquarium

Atlanterhavsparken

Atlanterhavsparken

Das Leben unter Wasser ist das Thema des ca. 3 Kilometer von Ålesund entfernten Aquarium Atlanterhavsparken. Das Aquarium ist zugleich eines der größten Aquarien Nordeuropas. Hier wird auf beeindruckende Weise die Meeresfauna der norwegischen Küstengewässer präsentiert. Zum Park gehört ein großes Außengelände mit einem kleinen Badestrand und hübschen Spazierwegen. Der Eintritt kostet 180 NOK. Auf der Webseite des Aquariums gibt es auch Informationen zum Thema Anfahrt.

Insel Giske- und Godøy

Der alte Leuchtturm

Der alte Leuchtturm

An Bord werden häufig Landausflüge zu den Inseln Giske und Godøy angeboten. Diese sind von Ålesund aus über Brücken und Tunnel zu erreichen. Zu sehen gibt es viel schöne Landschaft und Natur. Aber die Inseln mit ihrem fruchtbaren Boden waren früh besiedelt. Giske hatte zu Zeiten der Wikinger eine besondere Bedeutung, da hier eine der wichtigsten Familien ihren Sitz hatte. Von hier stammte der Wikingerhäuptling Rollo, der zu Beginn des 10. Jahrhunderts Teile Frankreichs eroberte und sich in der Normandie niederließ. Sein Nachfahre Wilhelm der Eroberer eroberte 1066 England. Besichtigt werden kann eine Kirche aus Marmorsteinen (um 1150), die wohl ursprünglich die private Kapelle dieser mächtigen Familie war. Besiedelt waren die Eilande schon in der Bronzezeit. Der Mjeltehaugen, eine bronzezeitlicher Grabhügel, ist der nördlichste dieser Art. Auf der Insel Godøy zieht es Urlauber insbesondere in das kleine Fischerdorf Alnes mit seinem schönen Leuchtturm aus dem 19. Jahrhundert. Der hölzerne Leuchtturm ist 5 Etagen hoch und kann erklommen werden.

Sunnmøre Museum

Das Sunnmøre Museum (sunnmore.museum.no) ist ein Freilichtmuseum und befindet sich ca. 4 Kilometer außerhalb der Stadt. Zu sehen gibt es insgesamt gut 50 Wohngebäude, Scheunen und Bootshäuser aus dem Mittelalter bis zum frühen 20. Jahrhundert. Auch die Boote der Menschen sind ausgestellt.

Frontier Theme