Landausflüge in Flåm

Landausflüge in Flåm

Landausflüge in Flåm

Flåm ist ein, von hohen Bergen umgebener, geradezu winziger Ort mit ca. 450 Einwohnern am Aurlandsfjord, einem Seitenarm des mächtigen Sognefjords. Der Sognefjord ist der längste und tiefste Fjord Europas. Fast 200 Kilometer reicht er mit seinen zahlreichen Nebenarmen in das Landesinnere und misst an seiner tiefsten Stelle 1308 Meter. Die stundenlange Fahrt durch den Fjord gehört zu den Highlights von Norwegen Kreuzfahrten. Die Landschaftskulisse wechselt mit dem Klima und der Vegetation vom milden, fast südlichen Charakter im westlichen und mittleren Teil bis zu herber, wilder Romantik im Seitenarm Aurlandsfjord. Hier finden Sie Tipps für Ihre Landausflüge in Flåm. Weitere Informationen finden Sie bei Visit Flåm.

Hafen und Verkehr

Auch große Kreuzfahrtschiffe können im Hafen von Flåm anlegen. An der Pier ist Platz für ein Kreuzfahrtschiff. Weitere können im Fjord ankern und die Gäste mit Tendern an Land bringen. Auf der Webseite des Hafens (aurlandhavn.no) kann man nachschauen, welche Kreuzfahrtschiffe im Hafen liegen. In einer so kleinen Gemeinde ist natürlich alles sehr übersichtlich und gut zu Fuß zu erreichen. Das ist auf diesem Bild gut zu erkennen.

Blick auf Flåm

Blick auf Flåm
© Harald M. Valderhaug

In unmittelbarer des Hafens befinden sich die Touristeninformation, der Bahnhof, das Bahnmuseum und einige Geschäfte. Das große weiße Hotel im Hintergrund ist das Fretheim Hotel. Eine kleine Bimmelbahn verband den Hafen mit dem ein Stück weiter im Tal liegenden Dorfkern. Ob das noch der Fall ist, ist nicht ganz sicher.

Es gibt im Sommer bis zu zehn Abfahrten der berühmten Flåmsbana pro Tag. Das Returnticket Flåm – Myrdal – Flåm kostet 480 NOK (ca. 52 Euro). Die Fahrt dauert mit einem kurzen Aufenthalt in Myrdal knapp 2 Stunden. Wir würden morgens sofort ein Ticket kaufen. Später könnte es eng werden, insbesondere wenn mehrere oder sehr große Kreuzfahrtschiffe im Hafen liegen.

Highlights für Landausflüge in Flåm

Flåmsbana

Fotostop der Flåmsbana

Flåm ist ein kleines Dorf am Fjord umgeben von hohen Bergen. An sonnigen Tagen einfach unglaublich schön. Bei Landausflügen in Flåm geht es darum, möglichst viel von dieser Schönheit zu erleben. Organisierte Landausflüge gibt es an Bord oder bei der Touristeninformation. Entsprechende Angebote sind auf der Webseite der Touristeninformation hinterlegt. Diese können auch vorab gebucht werden.

Als Kreuzfahrer hat man natürlich den Vorteil, dass man vom Schiff aus bereits sehr von der Schönheit der Fjorde und der umliegenden Bergwelt sieht. Und gerade vom Wasser aus, sind die Ausblicke besonders schön. Ob die berühmte Flåmsbana das toppen kann, ist zumindest fraglich.

Wanderungen

Rund um den kleinen Ort gibt es eine Reihe schöner Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Kartenmaterial und Tipps gibt es bei der Touristeninformation. Eine Karte und einige Routen haben wir hier hinterlegt.

Bei gutem Wetter sind Kajaktouren auf dem Fjord natürlich auch sehr beliebt. Geführte Touren finden im Sommer jeden Tag statt. Und es gibt sogar einen kleinen Strand. Fährräder können für 50 NOK pro Stunde oder 350 NOK pro Tag bei Touristeninformation gemietet werden.

Die Flåmsbana

In der Flåmsbana

In der Flåmsbana

Die Flåmsbana ist eine der bedeutendsten Touristenattraktionen Norwegens. Sie überwindet auf der 20 Kilometer langen Strecke 865 Höhenmeter und ist damit Europas steilste Eisenbahnstrecke mit normalem Gleis (z.B. ohne Zahnrad). Die Fahrt nach Myrdal dauert ca. 45 Minuten. In Myrdal gibt es einen kurzen Aufenthalt, dann geht es wieder zurück. Unterwegs erlebt man tosende Wasserfälle, schneebedeckte Berge und Gebirgshöfe, die sich in schwindelerregender Höhe an steile Abhänge klammern. Wenn man auf dem Rückweg noch Zeit hat, kann man einfach ein oder zwei Stationen früher aussteigen. Im alten Ortskern von Flåm gibt es eine schöne kleine Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Die Wanderung zurück ist sehr schön.

Nach der Fahrt lohnt sich ein Besuch im Eisenbahnmuseum und Dokumentationscenter. Dieses liegt direkt am Bahnhof (gegenüber dem Hafen). Der Eintritt ist frei.

Fjord Cruise

Vision of the Fjords

Vision of the Fjords

Eine Fjord Cruise führt über den Aurlandsfjord häufig in den Nærøyfjord, einen weiteren Arm des Sognefjords, an dessen Ende das Städtchen Gudvangen liegt. Zu diesem Zweck wurde das Hybridschiff „Vision of the Fjords“ gebaut. Ein Katamaran, der an eine schwimmende Aussichtsplattform erinnert. Das Kreuzfahrer im Rahmen von Norwegen Kreuzfahrten reichlich Gelegenheit haben, die Fjorde vom Schiff aus zu erleben, ist es natürlich fraglich, ob das der richtige Landausflug für den Tag in Flåm ist.

Aussichtspunkt Stegastein

Stegastein Aussichtspunkt

Stegastein Aussichtspunkt CH/Visitnorway.com

Von Flåm fährt ein Bus zum spektakulären Aussichtspunkt Stegastein in 650 Meter Höhe über dem Fjord. Der Aussichtspunkt ragt über 30 Meter über die Bergwand hinaus. Die Busse fahren im Sommer jede volle Stunde bei der Touristeninformation ab. Der Fahrpreis beträgt 290 NOK (ca. 31 Euro). Reservierungen sind über die Webseite der Touristeninformation möglich.

Busausflüge

An Bord werden darüber hinaus auf Bustouren ins Umland angeboten. Zum Beispiel zur Undredal Stabkirche von 1147, angeblich Skandinaviens kleinste Kirche und ein interessanter Bau. Oder durch Nordeuropas längsten Straßentunnel (11,4 km) nach Gudvangen und zur Stalheimsklamm mit dem Stalheimsfall. Ein beliebtes ist auch die kleine imposante Passstraße nach Lærdal.

Frontier Theme